Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.

Sozialpolitik der Zukunft

Vorschlag für die teilweise Überarbeitung der Sozialleistungen des Landes Südtirol

Das Dokument
Download
Gewerkschaftsbünde, KVW, ACLI und Dachverband für Soziales haben sich mit der Sozialpolitik der Zukunft auseinandergesetzt. Das Ergebnis ist ein Dokument mit Vorschlägen für eine zukunftsgerichtete Sozialpolitik in Südtirol. Für den KVW war Ursula Thaler mit dabei.
 
Ziel der sechs Organisationen ist es, dass sich das Land Südtirol zu einer solidarischen Gemeinschaft aller hier wohnenden und arbeitenden Menschen weiterentwickelt. Soziale und wirtschaftliche Ungleichheit solle abgebaut und eine größere Einkommens- und Vermögensgerechtigkeit hergestellt werden.
Für Ursula Thaler müsse die Solidarität in den Mittelpunkt gestellt werden. „Daran sollen wir gemeinsam arbeiten und die Themen und Herausforderungen immer wieder neu ausdiskutieren“, so Thaler.
Das Dokument und die darin angesprochenen Themen sollen länger als die nächsten fünf Jahre von Wichtigkeit sein, darin waren sich alle teilnehmenden Gewerkschaften und Verbände einig.