Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.

Seminar der ArbeitnehmerInnen-Bewegungen Wertvoll arbeiten in Europa

Online-Seminar vom 12. bis 13. Februar

Prekäre Arbeit ist europaweit ein Thema. Die Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie, in der Care-Arbeit und in vielen anderen Bereichen sind häufig besonders prekär. Hat die die Corona-Pandemie diese Situation verschärft? Oder bietet sich gerade jetzt eine Gelegenheit zur Veränderung hin zu gerechten Arbeitsbedingungen? Wie lassen sich die gegenwärtigen Entwicklungen poltisch-theologisch deuten? Wie können wir uns als europäische Bewegungen im Blick auf menschenwürdige Arbeit vernetzen und gemeinsam engagieren?

Diesen Fragen gehen wir im Seminar „Menschenwürdig statt prekär" nach. Eingeladen sind Engagierte in verschiedenen europäischen Ländern. Die Veranstaltungssprache ist deutsch. Die Veranstaltung findet via Zoom statt.
Zeit: Samstag, 12. Februar 2022, 14 Uhr, bis Sonntag, 13. Februar 2022, 13:30 Uhr
Kosten: Der Tagungsbeitrag beträgt 30€ pro Person.
Veranstalter: Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Deutschlands e.V., Katholische Arbeitnehmer/innen Bewegung Österreichs (KAB), Katholischer Verband der Werktätigen Südtirol/Italien (KVW) sowie als Gäste Vertreterinnen der Katholischen Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmer-Bewegung aus der Schweiz.
Das Seminar wird unterstützt vom Europäischen Zentrum für Arbeitnehmerfragen (EZA) und gefördert von der Europäischen Union.

Link zur Anmeldung