Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.

3. März Tag des freien Sonntags

„Lass’ den Sonntag aufblühen“

Aktion zum Sonntagsschutz der Frauen im KVW und des Familienverbandes
 
Die Frauen im KVW machen am 3. März jeden Jahres auf den Wert des freien Sonntags aufmerksam. Heuer verteilen die KVW Frauen zusammen mit dem Familienverband rund um den 3. März Säckchen mit Sonnenblumensamen.
 
Der Sonntag droht - seit der italienweiten, vollkommenen Liberalisierung der Öffnungszeiten an Sonn- und Feiertagen - auch in Südtirol immer mehr zu einem „normalen Arbeitstag“ zu werden. An Sonntagen sollen die Geschäftstüren geschlossen bleiben, finden die Frauen im KVW. Der Sonntag soll nicht dem Konsum geopfert werden, sondern der gemeinsame, freie Tag bleiben. Er hat einen gesellschaftlichen, sozialen, kulturellen und vor allem einen religiösen und traditionellen Wert. Und dieser Wert soll erhalten bleiben, finden die Frauen im KVW und der Familienverband.
Rund um den 3. März verteilen sie Säckchen mit Sonnenblumensamen und Botschaften zu „Lass’ den Sonntag aufblühen“.
 
Am 3. März 321 nach Christus hat der römische Kaiser Konstantin zum ersten Mal in der Geschichte den Sonntag zum staatlich geschützten wöchentlichen Feiertag erklärt und damit das erste Gesetz zum Schutz des Sonntags erlassen.