Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

MITTELSTAND Mit wenig Punkten zum Eigenheim

Antragssteller in höheren Einkommensstufen den Zugang zu geförderten Baugrund erleichtern

Das Programm der Mittelstandswohnungen ist ins Leben gerufen worden, um auch Personen mit höherer Einkommensstufe (Einkommensstufen 2, 3, 4) den Zugang zu gefördertem Bauland und Wohnungen zu erleichtern. Man unterscheidet innerhalb des Bauprogramms für den Mittelstand zwischen reinen Mietwohnungen, die nicht gekauft und für maximal 10 Jahre gemietet werden können (Wohnbauinstitut) und den Wohnungen, die ratenweise gekauft werden (Wohnbaugenossenschaften).
Derzeit gibt es Mittelstandsgenossenschaften in Bozen, Meran, Brixen, Eppan und Kastelruth.

Vorteile einer Mittelstandsgenossenschaften:
  • Für Singles und junge Paare vorteilhaft
  • Keine Mindestpunktezahl von 23 Punkten notwendig
  • Höhere Beiträge bei höheren Einkommensstufen
  • Flexibilität