Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

MUT & HALT INTERESSENSGRUPPE FÜR VERWITWETE UND ALLEINSTEHENDE IM KVW

Seit 1968 setzt sich die Arbeitsgruppe für die Witwen und Witwer im KVW ein.
Wenn der Ehepartner plötzlich und unerwartet stirbt, bricht eine Welt zusammen für die, die zurückbleiben. Zum schmerzlichen Verlust, mit dem die Hinterbliebenen fertig werden müssen, kommt auch noch die Angst vor der ungewissen Zukunft, die oft genug verbunden ist mit finanziellen Sorgen. In dieser Situation hilft dann die Interessengruppe für Verwitwete und Alleinstehende im KVW. Wichtig ist, dass die Witwe oder der Witwer merkt, dass er oder sie nicht allein gelassen wird und dass es Menschen gibt, die in der Not beistehen. Maria Dissertori aus Kaltern erzählt: „Durch die Kontakte mit den KVW-Ortsgruppen erfahren wir immer wieder, dass Familien plötzlich ohne Vater oder Mutter dastehen. Die Hilfemaßnahmen von der öffentlichen Hand laufen dann erst nach einer gewissen Zeit an. Um in solchen Fällen schnell und unbürokratisch eine erste Überbrückungshilfe geben zu können, wurde der Notstandsfonds vom KVW gegründet. Wir danken allen Spendern ganz herzlich, dass sie uns die Möglichkeit geben zu helfen. Wer Hilfe braucht, kann sich brieflich an den KVW wenden.“Die Interessengruppe kümmert sich aber auch, wie der Name schon verrät, um die Alleinstehenden, die bei allen Veranstaltungen herzlich willkommen sind.
 
Wie arbeitet die Interessengruppe für Verwitwete und Alleinstehende im KVW?
Die KVW-Ortsgruppen wählen eine Person für ihren Ausschuss, die als Vertreterin der Verwitweten und Alleinstehenden im Dorf tätig ist. Landesweit gibt es rund 240 ehrenamtliche Witwenvertreterinnen, aus denen der Vorstand der Interessengruppe bestimmt wird. Der Vorstand setzt sich für die Rechte der Witwen und Witwer ein und erstellt das Jahresprogramm.
 
Initiativen auf Landesebene:
  • Menschliche Nähe und Kontakte bei Todesfällen, Alleinsein und Vereinsamung
  • Landestagung, die jedes Jahr stattfindet und die den Höhepunkt des Arbeitsjahres darstellt. Es nehmen nach wie vor ca. 700 Personen daran teil.
  • Studienfahrt für die Witwenvertreterinnen
  • Adventfeier und Bezirkswallfahrten

Informationen zur Interessensgruppe

Vertreter

Vertreter

Vorsitzende: Rosa Purdeller Obergasteiger
 
Stellvertreterinnen: Klara Unterhofer Ramoser (Ritten), Maria Holzer Grunser (Pustertal).
Die weiteren Mitglieder sind Ingrid Behrend Winkler , Helga Festini Cucco Schölzhorn , Maria Hafner Schwarz, Berta Heiss Martinello, Adriana Kostner, Annemarie Puecher Schwienbacher, Rosa Unterfrauner Tauber und Maria Unterkalmsteiner Messner
 
Ansprechpartner im Büro: Richard Kienzl (richard.kienzl@kvw.org)

Beratung

Beratung

Wir vom Vorstand der Interessensgruppe für Verwitwete wissen, in welch schwierigen Situationen sich Menschen befinden, wenn sie ihren Ehepartner verloren haben, weil wir selbst Betroffene sind. Zum Kummer und Schmerz kommen dann oft noch die rechtlichen Fragen hinzu. Erbrecht, Hinterbliebenenrente, Miete usw. Für solche Fälle stehen Ihnen die MitarbeiterInnen des KVW - Patronates gerne zu Verfügung. Hier finden sie die Sprechstunden und alle wichtigen Informationen zur Hinterbliebenenrente.
 
Die Interessensgruppe für Verwitwete arbeitet auch eng mit dem KVW Hilfsfonds zusammen.

Kontakt

Verwitwete und Alleinstehende

Richard Kienzl

Pfarrplatz 31,
39100 Bozen

Tel: 0471 300 213
Fax: 0471 982 867
Email: richard.kienzl@kvw.org

Spendenkonten

KVW Hilfsfonds

Raiffeisen Landesbank
BIC RZSBIT2B
IBAN IT 48 S 03493 11600 000300037401
 
Südtiroler Sparkasse
BIC CRBZIT2B001
IBAN IT 09 N 06045 11601 000000554000
 
Südtiroler Volksbank
BIC BPAAIT2B050
IBAN IT 16 R 05856 11601 050571170098