Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

WOHNBERATUNG FÜR SENIOREN Auf das "WIE KOMMT ES AN"!

"Sicheres und altersgerechtes Wohnen bedeutet Lebensqualität"

Immer mehr Menschen erreichen heutzutage und in Zukunft ein immer höheres Alter. Viele Senioren sind bis ins hohe Alter gesund und vital, leben völlig selbständig und gestalten ihren Lebensabend nach persönlichen Möglichkeiten und Wünschen. Andere hingegen müssen zeitweise betreut oder langfristig gepflegt werden.
Die Arche im KVW berät Senioren und deren Angehörige in ganz Südtirol, damit selbstständiges Wohnen so lange wie möglich und Pflege erleichtert wird.

Wohnungsanpassung ist eine Maßnahme die den Verbleib in der vertrauten Umgebung ermöglicht und fördert.
Unter Wohnungsanpassung versteht man Änderungen an der Bausubstanz, (z.B. Einbau einer bodengleichen Dusche, Verbeiterung von Türen), Veränderungen an Einrichtungsgegenständen (z.B. Betterhöhung) und die Beschaffung von Hilfsmitteln (z.B. Haltegriffe, WC Sitzerhöhung). Es kommt nicht darauf an eine komplett barrierefreie Wohnung zu realisieren, sondern vielmehr die individuellen Bedürfnisse und Alltags-Kompetenzen des älteren Menschen zu kennen und daraufhin gezielte passgenaue Maßnahmen zu ergreifen, damit das eigene Zuhause selbstständige Lebensführung in Sicherheit und Autonomie ermöglicht.

Wohnungsanpassung erfolgt in den meisten Fällen in bereits bestehender Bausubstanz vor Ort. Sie erfordert persönliche Beratung sowie individuelle Planungs-Umbau-und Sanierungsmaßnahmen. Hierfür steht ihnen in der Wohnberatung kostenlos? ein erfahrenen Zertifizierter Wohnberater für Senioren und Menschen mit Beeinträchtig zur Verfügung.


KLEINE HILFEN FÜR DEN ALLTAG
Mit dem neuen Ratgeber "Alltagshilfen, kleine Helfer, die das Leben erleichtern" soll erreicht werden, dass ältere Mitbürger trotz verloren gegangener Fähigkeiten den Alltag weitgehend selbständig meistern können. Der zweisprachige Ratgeber kann auch ein nützliches Instrument in der Kommunikation mit älteren Menschen zu diesen eher heiklen Themen sein. Gleichzeitig soll die Broschüre die frühzeitige und rechtzeitige Auseinandersetzung im Sinne von Prävention anregen und auch konkrete Antworten auf Fragen liefern, wie etwa: wie kann ich mich ohne fremde Hilfe anziehen oder wie kann ich mit nur einer Hand Geschirr abwaschen?