Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Berufsgruppe Hebammen im KVW

Vorstand der Hebammen im KVW, 2014 bis 2018
Die Berufsgruppe der Hebammen im KVW wurde am 8. Oktober 1952 gegründet und setzt sich für die Belange der Hebammen auf moralischem, beruflichem und sozialen Gebiet ein. Die berufliche Weiterbildung der Hebammen war und ist eine sehr große Herausforderung, der der Vorstand versucht gerecht zu werden. 

Der gewählte Vorstand (2014 - 2018):
Anita Runggaldier, Rebecca Nischler, Jessica Hinteregger, Barbara Messner

Weiterbildung für Hebammen

Weiterbildung für Hebammen ist der Schwerpunkt der Berufsgruppe der Hebammen im KVW. Die Angebote werden vom Vorstand der Berufsgruppe vorgeschlagen und geplant. Sollten Sie besondere Wünsche im Bereich beruflicher Weiterbildung haben, teilen Sie uns diese bitte mit: bildung@kvw.org - Tel. 0471 309175.
 

Beckenboden: vorbeugen - lindern - heilen

Weiterbildung für Hebammen

Der Kurs bietet eine Vertiefung des vorhandenen Wissens über die anatomischen und funktionellen Verhältnisse. Mit praktischen Übungen und einem Konzept für die Regeneration im Früh und Spätwochenbett wird das Programm abgerundet. Ziele dieses Seminars:
- Den Beckenboden in allen drei Schichten kennen lernen und den Beckenboden am eigenen Körper wahrnehmen
- Die Zusammenhänge zwischen dem Körper und Beckenboden verstehen lernen
- Den Beckenboden im Alltag richtig nutzen
- Krafttraining für den Beckenboden
 
Zielgruppe: Hebammen, alle Berufsgruppen, die in der prä-/peri- und postnatalen Pflege tätig sind
Zeit: 21. und 22. April 2017
Dauer: 2 Tage, 9 bis 18 Uhr
Ort: Bozen, Marienklinik, Turnraum
Referentin: Sabina Wimmer, Hebamme, Bad Ischl
Gebühr: 292 Euro / 282 Euro für KVW Mitglieder
Mitzubringen: Decke und Matte
Hinweis: 19 ECM Punkte

Info: KVW Bildung Bozen, Pfarrplatz 31, 39100 Bozen, Tel. 0471 978 057, bildung.bozen@kvw.org

Programm zum Download

Geburtsverletzungen vermeiden, erkennen und versorgen

Weiterbildung für Hebammen


Geburtsverletzungen gehören mit zum Alltaggeschäft von Hebammen und GeburtshelferInnen. In diesem praktischen Workshop werden theoretische Grundlagen, sowie neue Erkenntnisse zur Vermeidung, Diagnose und Therapie von Geburtsverletzungen vermittelt. Evidenzen zu Dammschutz und Nahttechnik werden aktuell vorgestellt, ebenso Bedingungen zur optimalen Wundheilung. Ziel ist es, dass die TeilnehmerInnen die Grundlagen der evidenzbasierten Versorgung von Dammverletzungen verstehen, geburtshilfliche Verletzungen und die angemessene Versorgung beurteilen können.
 
Zielgruppe: Hebammen, alle Berufsgruppen, die in der prä-/peri und postnatalen Pflege tätig sind
Zeit: 5. Oktober 2017, 9 bis 16.15 Uhr
Ort: Brixen, KVW Kursraum, Hofgasse 2
Referentin: Christiane Schwarz, Dr.rer. medic., MSc Public Health (MPH), BSc, Gesundheitswissenschaften, Vertretungsprofessur an der Hochschule Fulda, Schellerten
Gebühr: 140 Euro / 130 Euro für KVW Mitglieder
Mitzubringen: 1-2 Hühnchenschenkel, Instrumente (Nadelhalter,  chirurg. Pinzette und Schere) sowie Nahtmaterial  (zB. Vicryl Rapid 2/0 oder 3/0), ggf. können die Instrumente auch im Kurs erworben werden
Hinweis: 10 ECM - Punkte

Info: KVW Bildung Brixen, Hofgasse 2, 39042 Brixen, Tel. 0472 207 978, bildung.brixen@kvw.org

Programm zum Download
 
Kontakt
Logo Hebammen

Berufsgruppe der Hebammen

Pfarrplatz 31, 39100 Bozen
Tel. 0471 300 214
Fax  0471 982 867
bildung@kvw.org