·  
  ·  
  ·  
2
0
1
4
  ·  
  ·  
 
KVW Startseite · Bildung · Bildungsangebot · Beruf & EDV · Mediation und Konfliktregelung

Mediation und Konfliktregelung

 

Mediation sucht nicht nach Schuld, sondern nach Lösungen.

Inhalte und Ziele
Mediation ist ein außergerichtliches Konfliktregelungsmodell zur konstruktiven Konfliktbearbeitung in allen gesellschaftlichen Lebensbereichen. Konflikte sind ein zentrales Thema im menschlichen Zusammenleben. Sie beinhalten die Gefahr von Verletzungund Zerstörung, aber auch Chancen für Bindungen, Beziehungen und Neuorientierungen.
MediatorInnen unterstützen Streitparteien im Aufsuchen von eigenverantwortlichen Lösungen, sie fördern ihre Autonomie zur Selbstbestimmung und eigenen Entscheidungsfindung. Der besondere Wert und die positive Wirkung der Mediation beruhenauf Einbeziehung der wirklichen Interessen und Bedürfnisse der Streitparteien in die Lösungsfindung. Ziel ist ein zwischen den Konfliktparteien vereinbarter Vertrag auf der Basis von gegenseitiger Achtung und Fairness. Mediation stellt somit eine Alternative zu Kampf, Verletzung, Schuldzuweisung und Beziehungsabbruch zur Verfügung.

Die Ausbildung vermittelt Grundkompetenz für Mediation. Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zur berufspraktischen Ausübung der Mediation als Erweiterung bestehender Berufsqualifikationen oder als eigenständige Berufstätigkeit.

Teilnahmebedingungen
– Hochschulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung (mind. Matura)
– zweijährige Berufserfahrung
– Praxis in einer Beratungstätigkeit
– Mindestalter von 25 Jahren
– Teilnahme am Informationsnachmittag
Über die definitive Aufnahme entscheidet die Lehrgangsleitung.

Zielgruppe
JuristInnen, PsychologInnen, Führungskräfte in Betrieben, öffentlichen und privaten Institutionen,
Menschen in psychosozialen Berufen, PädagogInnen, SupervisorInnen, SoziologInnen, Menschen in beratenden Berufen, SozialassistentInnen, SozialarbeiterInnen, GewerkschafterInnen.

Abschluss mit Diplom
Bei Erfüllung aller Lehrgangsbedingungen erhalten die
TeilnehmerInnen ein Diplomzeugnis für Mediation und Konfl ktregelung, welches die
Qualifizierung in der Beratungsmethode Mediation dokumentiert. Die Ausbildung
entspricht dem österreichischen „Bundesmediationsgesetz 2003“ sowie den üblichen
europäischen Standards.


Der Lehrgang wird momentan überarbeitet und um einen Italien-spezifischen Teil ergänzt.
Sie können sich gern als InteressentIn vormerken lassen.