·  
  ·  
  ·  
2
0
1
4
  ·  
  ·  
 
KVW Startseite · Bildung · Bildungsangebot · Beruf & EDV · Mediation und Konfliktregelung

Universitätslehrgang Mediation und Konfliktregelung

 

4. Auflage, in Zusammenarbeit mit ARGE Bildungsmanagement Wien und der Sigmund Freud Universität Wien.

Mediation ist eine außergerichtliche Methode zur Streitbeilegung für alle gesellschaftlichen Lebensbereiche. Konflikte sind ein zentrales Thema im menschlichen Zusammenleben. Der Energieaufwand für Streitigkeiten und die Kollateralschäden in Form von Verletzungen, Kränkungen, zerstörten Beziehungen, Tod von Menschen infolge von Gewalt- und Kriegsexzessen sind enorm hoch und unvernünftig. 

Inhalte und Ziele:
MediatorInnen unterstützen Streitparteien im Aufsuchen von eigenverantwortlichen Lösungen und selbstbestimmter Entscheidungsfindung. Ziel der Mediation ist, auf die wirklichen Bedürfnisse der Streitparteien zu fokussieren und die verhärteten Positionen aufzulösen. Am Ende steht eine nachhaltige, wirksame Vereinbarung auf der Basis gegenseitiger Achtung und Fairness.

Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zur berufspraktischen Ausübung der Mediation als Erweiterung bestehender Berufsqualifikationen oder als eigenständige Berufstätigkeit. Die Ausbildung entspricht dem österreichischen "Bundesmediationsgesetz 2003", sowie den üblichen europäischen Standards. Über ein 2-semestriges Upgrade kann aufbauend auch der akademische Grad "Master of ARTS - M.A. (Mediation) erworben werden.

Zielgruppe:
  •  Personen mit abgeschlossener Ausbildung in psychosozialen und pädagogischen Berufen, Beratungsberufen, Gesundheitsberufen, Wirtschaftsberufen
  • Rechtsanwälte, JuristInnen, Notare, WirtschaftstreuhänderInnen, BuchhalterInnen, BetriebswirtInnen
  • Psychologen, Psychotherapeuten, SoziologInnen, PhilosophInnen, EthnologInnen, UnternehmensberaterInnen, SupervisorInnen, SozialarbeiterInnen, SozialpädagogInnen,
  • LehrerInnen, Lebens- und SozialberaterInnen
  • Frei tätige PlanerInnen wie ArchitektInnen, Raum-, Landschafts- und VerkehrsplanerInnen, VermessungstechnikerInnen, KulturtechnikerInnen, BaumeisterInnen
  • Verwaltungsbedienstete aus Provinz und Gemeinden, MitarbeiterInnen von Versicherungen und Banken
  • MitarbeiterInnen von Interessensvertretungen wie Gewerkschaft und Wirtschaftskammer, NGO´s, Betriebsräte
  • UnternehmerInnen, PersonalleiterInnen, Vorstandsmitglieder, Führungskräfte
  • Politische EntscheidungsträgerInnen
  • und andere an Konfliktregelung Interessierte

Lehrgangsleitung:
Dr. Klaus Rückert, Psychologe und Leiter der ARGE Bildungsmanagement Wien

Informationen und Anmeldung:
KVW Bildung Meran
Goethestraße 8
39012 Meran
Tel. 0473 229 537
bildung.meran@kvw.org

Das Detailcurriculum zum Lehrgang finden Sie hier.